Unsere Statistiken:

Hochgeladene Bilder insgesamt:77.130.994
Hochgeladene Bilder gestern:9.598
Bildaufrufe gestern:14.717.301
Kostenlos registrierte Nutzer:146.913
Bilder hochladen Dateien hochladen Tools, Apps Blog Hilfe Kontakt

Artikel 13 - Wie es mit Abload weitergeht

geschrieben von Jens, 30.03.2019 17:06 Uhr

Hallo zusammen,

trotz des massiven Protests hat das EU-Parlament FÜR Artikel 13, der mittlerweile zu Artikel 17 geworden ist, gestimmt. Auch die EU-weit 150.000 bis 200.000 Demonstranten auf den Straßen und die über 5 Millionen Unterschriften konnten dies nicht verhindern. Die nun noch ausstehende Zustimmung des EU-Rats gilt als Formsache. Die einzelnen Länder haben danach etwa zwei Jahre Zeit, die EU-Entscheidung in nationales Recht umzusetzen.

Wie die deutschen Gesetze aussehen werden, bleibt abzuwarten. Es besteht weiterhin die Hoffnung, dass zumindest in der deutschen Praxis eine Lösung entwickelt wird, die auch kleinen und mittleren Foren, Hostern und anderen Plattformen, die Dateien für ihre Nutzer speichern, einen Betrieb ermöglicht. Wir von Abload machen jedenfalls ganz normal weiter - ihr braucht keine Angst haben, dass wir auf einmal unangekündigt von der Bildfläche verschwinden. Selbst wenn es irgendwann mal ernst werden sollte, würden wir euch immer rechtzeitig informieren und Optionen anbieten. :-)

Vielen Dank für eure Treue, eure wichtigen Spendenbeiträge und das tolle Flair, das wir alle hier gemeinsam prägen.

Zuversichtliche Grüße aus Berlin
Jens (im Namen des Teams)



11 Kommentare

AX60 schrieb am 30.03.2019 18:27 Uhr:

Leider wurde ja jetzt, wo es durchgestimmt ist, von einigen verantwortlichen schon gesagt, dass nationale Entschärfungen nicht möglich sind. U.a sagte Oettinger das schon, dass Deutschland Strafen kriegt: https://twitter.com/Senficon/status/1111544860249600000

Indess redet der französische Kulturminister schon davon möglichst schnell eine Filtertechnologie zu etablieren.

Wir können nur weiter mit allem Protest gegen die EU Zensur und Diktaturmaschinerie kämpfen, weiter demonstrieren und insbesondere zur kommenden Europawahl an der Wahlurne zeigen, was wir davon halten!

#GehtWählen

Zitieren

Mohrle schrieb am 31.03.2019 14:32 Uhr:

Hallo liebes Team

Ich bin erst mal froh , daß noch die Länderopton bleibt und hoffe auch daß unser Staat diesen EU Artikel 17 nicht
übernimmt .

Daß die Beteiligung an der EU Wahl wichtig ist sollte jedem der Interresse an der Gesetzgebung der EU hat
selbstverständlich sein ..

Also bleibt nun die Zeit abzuwarten wie sich die Entscheidung unserer Regierung bis in 2 Jahren gestaltet .

L. G.
Renate

Zitieren

catsam schrieb am 31.03.2019 14:57 Uhr:

Wer NICHT wählen geht - darf auch NICHT meckern!!!!!!!!!!!!
Die Bevormundung der EU nimmt immer üblere Formen an.
Leider ist die Bundesregierung nicht in der Lage ihre Bürger vor dem EUreglwahnsinn zu schützen!!!
Leider werden auch Wahlen daran nichts änden.
Selbst die Grünen haben sich inzwischen dem "Abgeoerdnetenformat" angepasst.

Zuerst kommt Die Abgeordsnetenapanage - dann das Parteikonto und ganz hinten - kaum noch sichtbar für die Schwellköpfr der Politiker - kommt der Bürger...................

Fröhliches Weiterschaffen ( hoffentlich noch lange)
Catsam

Zitieren

foto26 schrieb am 31.03.2019 15:35 Uhr:

Die Proteste und Unterschriftenaktion zeigen sehr deutlich, was die Politiker und Politikerinnen, insbesondere der EU, vom Willen ihrer Wählerinnen und Wähler halten. Die EU ist mittlerweile die moderne Form einer demokratischen Diktatur und eine Pensionsversicherung ausgedienter Politiker.
LG
foto26

Zitieren

zatopek schrieb am 31.03.2019 16:02 Uhr:

Ich würde mal abwarten, ob der Art. 17 der Richtlinie überhaupt auf einen Dienst wie abload anwendbar ist. Grundsätzlich sind von der Haftung nach Art.17 nur "Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten“ betroffen und das sind nach der Definition in Art.2 Nr.6 der Richtlinie folgende: 6.„Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten“ bezeichnet den Anbieter eines Dienstes der Informationsgesellschaft, bei dem der Hauptzweck bzw. einer der Hauptzwecke darin besteht, eine große Menge an von seinen Nutzern hochgeladenen, urheberrechtlich geschützten Werken oder sonstigen Schutzgegenständen zu speichern und der Öffentlichkeit Zugang hierzu zu verschaffen, wobei dieser Anbieter diese Inhalte organisiert und zum Zwecke der Gewinnerzielung bewirbt.Anbieter von Diensten, etwa nicht gewinnorientierte Online-Enzyklopädien, nicht gewinnorientierte bildungsbezogene und wissenschaftliche Repositorien, Entwicklungs- und Weitergabeplattformen für quelloffene Software, Anbieter elektronischer Kommunikationsdienste im Sinne der Richtlinie (EU) 2018/1972, Online-Marktplätze, zwischen Unternehmen erbrachte Cloud-Dienste sowie Cloud-Dienste, die ihren Nutzern das Hochladen von Inhalten für den Eigengebrauch ermöglichen, sind keine Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten im Sinne dieser Richtlinie." Da abload die Inhalte nicht organisiert und auch nicht zum Zwecke der Gewinnerzeilung bewirbt, könnte es fraglich sein, ob ihr darunter fallt. Das schließt natürlich nicht aus, dass windige Abmahnvereine sich auf abload stürzen werden und wie ein gerichtliches Verfahren ausgehen würde.

Zitieren

DracoAstra schrieb am 31.03.2019 21:44 Uhr:

Das traurige ist, das anscheinend deutsche Politiker zumindest eine Abänderung wollten. Hier ist doch das System kaputt, wenn Politiker nicht mal richtig ihre Stimme abgeben können:
https://www.tagesschau.de/ausland/abstimmung-urheberrecht-europaparlament-101.html

Zitieren

Taiga02 schrieb am 01.04.2019 00:15 Uhr:

Nun, was deutsche Politiker wollen oder machen ist eine Farce.
Ich unterstütze da eher den sogenannten Dexit.
Deutschland raus aus dieser verbrecherischen EU.
Danach gehört dieser traurige Haufen der Vergangenheit hat.
Ohne Deutschland keine EU.

Nun, über deutsche Politiker muß man nicht viel sagen.
Ich möchte es mir auch nicht antun hier und jetzt einen Kommentar darüber abzugeben.

Zitieren

Pennylein schrieb am 01.04.2019 09:54 Uhr:

Hallo lieber Jens & Team,
für eure Mühe und ganz besonders für diesen Satz:

Wir von Abload machen jedenfalls ganz normal weiter - ihr braucht keine Angst haben, dass wir auf einmal unangekündigt von der Bildfläche verschwinden.

sage ich ganz, ganz herzlich Dankeschön.

Ich bin noch nicht so lange bei euch, aber froh, dass ich euch gefunden habe
und es wäre schrecklich, wenn dieses Gesetz durchkommt.

Liebe Grüße

Pennylein


Zitieren

CitaroMH schrieb am 04.04.2019 09:29 Uhr:

Hallo liebes Team,

ich hoffe auch, dass dieses Gesetz nicht in der Form durchkommt, dass das Internet komplett abgeschaltet wird, denn das wäre für alle von uns eine große Katastrophe.

Was würden wir denn ohne das Internet machen? Dann wären wir ja wieder in der Steinzeit.

Ich hoffe, dass die EU dieses Gesetz noch einmal überdenkt und sich über die möglichen Folgen bewusst wäre.

#niemehrCDU

Zitieren

soq2 schrieb am 05.04.2019 02:52 Uhr:

Hallo liebes abload-Team,

danke für Euren Einsatz und das Miteinander für die User hier. Ich hoffe, dass abload nicht unter das neue Gesetz fällt - wäre eine Katastrophe.

LG

Zitieren

Michel200 schrieb am 07.04.2019 18:46 Uhr:

Hallo und einen Guten Tag wünsche ich Euch.

Ich hoffe ebenfalls, dass dieses Gesetz in der aktuellen Form - zumindest in Deutschland - nicht zur Anwendung kommt. Es wäre, so meine ich, der allgemeinen Nutzung des Internets überhaupt nicht zuträglich.

Zitieren

Kommentieren

Um kommentieren zu können musst du dich einloggen oder registrieren.
Anzeige
Anzeige