Unsere Statistiken:

Hochgeladene Bilder insgesamt:79.087.782
Hochgeladene Bilder gestern:9.203
Bildaufrufe gestern:17.240.766
Kostenlos registrierte Nutzer:150.137
Bilder hochladen Dateien hochladen Tools, Apps Blog Hilfe Kontakt

Blog

nächste Seite »

Ein öffentliches Danke an mein Team

geschrieben von Jens, 16.09.2019 17:38 Uhr

Hallo zusammen,

irgendwie macht mich der Herbst schon jetzt angenehm nachdenklich und mir ist gerade aufgefallen, dass eine wichtige Sache schon lange überfällig ist: Ein öffentliches Danke an mein wirklich unglaublich tolles Team.

In wenigen Tagen feiert Abload seinen 13. Geburtstag. Dreizehn Jahre sind wirklich eine verdammt lange Zeit. Wenn ich überlege, was seitdem alles passiert ist, egal ob innerhalb oder außerhalb dieses Projekts, wird mir ganz schwummerig. Ich will es wirklich nicht zu dramatisch darstellen, aber: Wir hatten allein mit Abload und Filehorst so viele Höhen und Tiefen und so viele Herausforderungen zu meistern... Das geht echt auf keine Kuhhaut. Aber wir haben es geschafft - dank euch und dank Markus, Tim, Johannes und Isabel (und natürlich allen anderen, die uns kurzfristiger unterstützt haben!).

Eine ganz besondere Rolle nimmt Markus ein. Markus ist seit Anfang an dabei. Zum August 2006 hin hat er die allerersten Zeilen von Abload geschrieben. Damals war er gerade 16 Jahre alt. Alles, was ihr hier seht (und ich meine wirklich ALLES), ist von ihm selbst programmiert oder zumindest individuell eingebunden (man "kann" nicht alles selber machen). Heute ist er 29, hat ein Studium hinter sich und macht seinen PhD ("Doktor"). Trotz aller beruflichen und privaten Entwicklungen in dieser vielleicht prägendsten Zeit seines Lebens dürfte kaum ein Monat vergangen sein, in dem er nicht irgendetwas an Abload gebastelt hat. Oft war er selbst auf Reisen, sogar in Urlauben tätig. Nicht selten hat er sogar im Flugzeug noch "schnell" was fertig gemacht. Seine einzige Motivation dabei: Unser "Baby" online halten - einem Verantwortungsbewusstsein gegenüber euch und der Tatsache heraus, dass hier so viele Bilder hochgeladen wurden, ohne die ganze Communities wie Foren völlig durchlöchert wären. DANKE, MARKUS!

Auch Tim hat diese Motivation. Er ist zwar "erst" seit Ende 2012 dabei (da war er übrigens 17), hat seitdem aber geschafft, was zuvor niemand sonst bei uns geschafft hat: Abload auf eine so stabile Server- und Netzwerkbasis zu stellen, dass sich wahrscheinlich niemand von euch mehr daran erinnert, wann der letzte größere Ausfall war. Und ich bin ehrlich: Selbst ich könnte es nicht sagen. Bis dahin war es ein weiter Weg - und wie oft er selbst nachts gearbeitet hat (damit es niemandem auffällt) und wie oft er anfangs durch unser Überwachungssystem aus dem Schlaf geholt wurde, kann ich gar nicht mehr zählen. Es sind aber nicht nur die wenigen oder verschwundenen Erreichbarkeitsprobleme, die seine Arbeit ausmachen. Es sind auch die Geschwindigkeit, mit der eure aufgerufenen Seiten und Bilder laden, und die Effizienz, mit der all das im Hintergrund geschieht (und die sich unmittelbar auf die Kosten auswirkt, mit denen wir das Projekt hier betreiben). Während man bei Markus zumindest noch die vordergründigen Arbeiten sehen kann, seht ihr von Tims Arbeiten quasi gar nichts. Bei Serveradministratoren wie ihm ist das so: Je weniger sie nach außen hin durch ihre Tätigkeiten auffallen, desto besser machen sie ihren Job. Aus diesem Grunde gibt es übrigens auch den Tag des Systemadministrators: https://de.wikipedia.org/wiki/System_Administrator_Appreciation_Day DANKE, TIM!

Auch Johannes und Isabel gebührt mein aufrichtiger Dank. Johannes unterstützt Tim seit 2016 bei allen Aufgaben rund ums Thema Server- und Netzwerkadministration und verantwortet wesentlich unser wichtiges Überwachungssystem, das uns bei Problemen unterschiedlichster Art zuverlässig automatisch informieren muss; und Isabels tolle Arbeit kriegt ihr ja sozusagen täglich zu sehen. Seit über fünf Jahren ist sie euer Erstkontakt bei Fragen, Problemen und Anregungen im Ticketsystem und per Mail - stets freundlich, geduldig und authentisch. DANKE AUCH AN EUCH!

Und zu guter Letzt noch mein herzliches Danke an alle, die in all den Jahren mit dazu beigetragen haben, dass wir heute noch da sind: Tims Vorgängern ("dem anderen Jens", "dem anderen Johannes", Patrick), Markus zeitweisen Unterstützern (Marcel und dem dritten Patrick im Bunde), Isabels Vorgängerin Anne, unserem quasi ehrenamtlichen iOS-App Entwickler Andreas, unserem ebenso quasi ehrenamtlichen Android-App Entwickler Martin und allen, derer wir im Rahmen unserer Danksagungen unten auf der Teamseite gedacht haben (https://abload.de/team.php). Ich bin verdammt froh, euch kennengelernt und als Freunde zu haben. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.

Jens

(17 Kommentare)

Spenden-Konto war kurzzeitig nicht erreichbar!

geschrieben von Jens, 04.06.2019 10:46 Uhr

Liebe/r Abloader/innen,

wie unsere Bank mitteilt, waren die Konten eines großen Teils ihrer Kunden am 03.06. (Montag) zwischen 00:00 und 8:30 Uhr nicht erreichbar. Eingehende und ausgehende Zahlungen konnten in dieser Zeit nicht verarbeitet werden. Davon betroffen war auch das Spenden-Konto von Abload. Da wir Lastschriften immer ungefähr am 20. eines Monats ziehen, gab es hier keine Probleme. Überweisungen und Daueraufträge jedoch, die in dieser Zeit (um Montag herum) ausgeführt wurden, haben uns nicht erreicht. Solltet ihr also eine Rück- oder Fehlbuchung feststellen, müsstet ihr diese eine Spende nachholen.

Unsere Bankverbindung hat sich NICHT geändert! Die alten/bisherigen Daten funktionieren ganz normal weiter. Es gab halt nur diese 8 1/2 Stunden lange Störung, die wohl insbesondere all diejenigen von euch betraf, die Daueraufträge um den 03. eines jeden Monats herum angelegt oder eben um diesen Tag herum manuell überwiesen haben. Insbesondere Daueraufträge werden von den Banken wohl bevorzugt in den frühen Morgenstunden verarbeitet.

Wir wünschen euch eine sonnige Woche! :-)

29°C heiße Grüße aus Berlin
Jens

(5 Kommentare)

Artikel 13 - Wie es mit Abload weitergeht

geschrieben von Jens, 30.03.2019 17:06 Uhr

Hallo zusammen,

trotz des massiven Protests hat das EU-Parlament FÜR Artikel 13, der mittlerweile zu Artikel 17 geworden ist, gestimmt. Auch die EU-weit 150.000 bis 200.000 Demonstranten auf den Straßen und die über 5 Millionen Unterschriften konnten dies nicht verhindern. Die nun noch ausstehende Zustimmung des EU-Rats gilt als Formsache. Die einzelnen Länder haben danach etwa zwei Jahre Zeit, die EU-Entscheidung in nationales Recht umzusetzen.

Wie die deutschen Gesetze aussehen werden, bleibt abzuwarten. Es besteht weiterhin die Hoffnung, dass zumindest in der deutschen Praxis eine Lösung entwickelt wird, die auch kleinen und mittleren Foren, Hostern und anderen Plattformen, die Dateien für ihre Nutzer speichern, einen Betrieb ermöglicht. Wir von Abload machen jedenfalls ganz normal weiter - ihr braucht keine Angst haben, dass wir auf einmal unangekündigt von der Bildfläche verschwinden. Selbst wenn es irgendwann mal ernst werden sollte, würden wir euch immer rechtzeitig informieren und Optionen anbieten. :-)

Vielen Dank für eure Treue, eure wichtigen Spendenbeiträge und das tolle Flair, das wir alle hier gemeinsam prägen.

Zuversichtliche Grüße aus Berlin
Jens (im Namen des Teams)

(15 Kommentare)

Artikel 13 bedroht Abload

geschrieben von Jens, 12.03.2019 09:42 Uhr

Liebe/r Abloader/in,

sicher hast du in den vergangenen Wochen schon von "Artikel 13" und der Diskussion um das Thema "Upload-Filter" gehört. Wenn nicht, möchten wir dir empfehlen, das folgende Video anzuschauen - die vier Minuten sind sehr gut investiert!

Video: https://youtu.be/X9SVf57ii1w

Artikel 13 möchte dafür sorgen, dass Plattformen wie Abload grundsätzlich für eventuelle Urheberrechtsverstöße durch seine Nutzer mithaften, obwohl wir die Dateien ja gar nicht selber einstellen, sondern nur für andere speichern - um Urheber besser zu schützen, wie es heißt. Was erstmal nach einer guten Idee klingt, ist in Wahrheit eine große Gefahr für das Internet und die Gesellschaft.

Aktuell ist es so, dass wir erst dann ein Problem kriegen, wenn wir gemeldete Dateien nicht unverzüglich löschen. Das ist eine für alle Beteiligten faire und machbare Lösung. Artikel 13 würde uns aber dazu zwingen, die hochgeladenen Dateien noch VOR ihrer Veröffentlichung zu untersuchen und bei Verdacht auf einen Urheberrechtsverstoß sofort zu löschen. Wir müssten dafür eine noch nicht existente, wahrscheinlich unbezahlbare Software einsetzen (einen automatischen Upload-Filter), die eine für sie unlösbare Aufgabe erledigen soll (nämlich zu entscheiden, welche Uploads in Ordnung sind und welche nicht) - und als wäre das nicht schon aberwitzig genug, sollen wir uns auch noch vorab um Lizenzvereinbarungen mit allen möglichen Rechteinhabern dieser Welt kümmern, um nicht in die Haftung zu kommen. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit - mit der Folge, dass kleinere und mittlere Plattformen wie wir und all die Foren, in denen ihr aktiv seid, kurz- oder mittelfristig von der Bildfläche verschwinden. So würde das Internet nur noch aus den Angeboten der großen Konzerne bestehen, die natürlich trotz ihrer Milliardeninvestitionen Zensur durch Software nicht vermeiden könnten (siehe Video).

Abload hat daher eine Petition gegen Artikel 13 unterschrieben - zusammen mit 5 Millionen anderen Menschen. Außerdem werden wir am 23. März gegen Artikel 13 auf die Straße gehen. Wenn auch du in Zukunft Bilder teilen möchtest ohne der Zensur von Algorithmen oder großen Unternehmen zu unterliegen, werde bitte auch du aktiv! Du findest die Petition, die europaweit stattfindenden Demonstrationen und weitere Informationen unter https://savetheinternet.info/ (oben rechts in der Ecke auf die Flagge klicken, um zur deutschen Sprache zu wechseln).

Direktlink zur Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter-artikel13-saveyourinternet

Direktlink zu den Demos:
https://savetheinternet.info/demos

Im Namen des Teams
Jens
Abload

(12 Kommentare)

Neue Bildbearbeitung: Photopea

geschrieben von Jens, 10.02.2019 12:48 Uhr

Liebe Leute,

wir haben eine neue Bildbearbeitungssoftware eingebaut, die sich Photopea nennt. Damit stehen euch sehr umfangreiche und professionelle Möglichkeiten zur Verfügung, eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. Pixlr, auf das wir bisher gesetzt haben, hat in der letzten Zeit einige Probleme gemacht. Außerdem erforderte es Flash und konnte z. B. nicht mit PSD-Dateien umgehen. Wir haben es zwar eingebaut gelassen, empfehlen aber ab sofort die Benutzung von Photopea.

Probiert es mal aus und gebt uns gerne euer Feedback! Ihr erreicht die Bildbearbeitung wie gewohnt unter "Meine Bilder" -> Spalte "Aktionen" (beim entsprechenden Bild) -> "bearbeiten". Falls euch die englische Sprache nicht zusagt, klickt in der obersten Photopea-Leiste einfach auf "More" -> "Language" -> "Deutsch".

Viel Spaß!

Im Namen des Teams
Jens


(4 Kommentare)
nächste Seite »
Anzeige
Anzeige